Referenzen - Fallstudie Strategie

CAIDAO berät den Betriebsrat einer Privatbank bei einer Umstrukturierung

Ausgangssituation

Der Vorstand einer Privatbank plant eine Restrukturierung, einen Abbau von Stellen sowie eine weitgehende Verlagerung von Tätigkeiten in die Muttergesellschaft. Vetriebsnahe Funktionen bleiben, sogenannte Backoffice-Tätigkeiten sollen verlagert werden, um vermeintlich Kosten einzusparen. In dem Vorstandspapier werden bei der Personalbemessung und einhergehend den Kostensenkungspotenzialen Synergien herangezogen, die noch gar nicht realisiert sind und aus Sicht von Betriebsrat und CAIDAO so niemals realisiert werden.

Herausforderungen

Dem ganzen Restrukturierungsansatz liegt eine Strategie der Muttergesellschaft zugrunde, die das aktuelle Geschäftsmodell der Privatbank – und damit auch die verbleibenden Stellen – stark gefährdet.

Sollte der Vorstand sein Konzept umsetzen, drohen (1) eine Abwanderung anspruchsvoller Kunden durch Wegfall der persönlichen Ansprache, (2) eine Absenkung der Servicequalität durch Automatisierung und Integration, (3) der Verlust des Zugangs für Kunden durch Schließung von Niederlassungen und Aufgabe von interessanten Vertriebsregionen.

Mittelfristig soll die Privatbank zur unselbständigen Filiale der Muttergesellschaft werden.

Für die Beschäftigten bedeutet die Restrukturierung einen Stellenabbbau, Verlagerung von Tätigkeiten in Zusammenhang mit einer Abwertung der Stellen (Inhalt und Tarifzuordnung). Die Personalbemessung schien nicht mit der Arbeitsmenge übereinzustimmen.

Lösungsansatz

  • Neben der Behandlung durch CAIDAO mit dem Ziel vom Vorstand getroffene Annahmen zu überprüfen und entsprechende Ableitungen und Maßnahmen auf Wirksamkeit hin zu untersuchen, wurde mit dem Betriebsrat eine eigene Strategie für den Verhandlungsprozess aber auch für eine altenative Lösung entwickelt.